Modul 1:  Verhalten/Sicherheit

Richtiger Umgang mit Hausbenutzern, Sicherheit und Umweltschutz

Die Qualität des Zusammenlebens in einer Liegenschaft und die sachbezogenen Entscheidungen werden vom Hauswart wesentlich beeinflusst. Dabei spielen die persön-lichen Voraussetzungen, d.h. die Fähigkeit, Konflikte zu erkennen, zu vermeiden oder zu lösen oft eine grössere Rolle als gebäudetechnische Kenntnisse. Der korrekte Umgang mit allen an der Liegenschaft interessierten Kreisen verschafft dem Hauswart Respekt und Anerkennung. Der Hauswart ist ferner in hohem Mass für die Sicherheit der Liegenschaftsbenutzer wie auch für seine persönliche Sicherheit verantwortlich. Das-selbe gilt für den Bereich Brandschutz, bei welchem er auch grossen materiellen Schaden verhindern kann. Durch die richtige Entsorgung kann der Hauswart einen wichtigen Beitrag für unsere Umwelt leisten.


Zielsetzung

Der Kursteilnehmer kann nach Abschluss der Ausbildung:

>  mit verschiedenen Gesprächspartnern wie Hauseigentümer, Hausbewohner, Handwerker etc. ein der Situation angepasstes Gespräch führen

>  durch sein Verhalten und durch entsprechende Vorkehrungen grösstmögliche Sicherheit für die Hausbewohner und sich selbst gewährleisten

>  Mängel beim Einbruchschutz erkennen und Massnahen einleiten

>  bei Brandfällen oder andern Zwischenfällen richtig handeln und die Feuerlöschgeräte und andere Mittel wirkungsvoll einsetzen

>  die Entsorgung bzw. das Recycling umweltgerecht vornehmen

 

Teilnehmerzahl

Die Mindestzahl für die Durchführung beträgt 12 Teilnehmer

 

Ort

Winterthur, zu Fuss 5 Min. vom Hauptbahnhof

 

Dauer

6 Tage

 

Zeit

08.45 - 11.45 / 12.45 - 16.30 Uhr

 

Kosten

CHF 1560.- (bis 31. Dezember 2017)

 

Inhalt

Kommunikation Gesprächsführung

Auftreten und persönliches Verhalten, Gestaltung der zwischenmenschlichen Beziehungen, Gespräche vorbereiten und führen

 

Konfliktlösung

Konflikte erkennen, vermeiden und lösen, Reklamationen entgegennehmen

 

Personensicherheit

Grundsätzliches zur Personensicherheit, bauliche Einrichtungen, Betriebseinrichtungen, Arbeitsmittel, Arbeitssicherheit, Spielplatzausstattung und Spielgeräte

 

Elektrosicherheit

Schutzmassnahmen und sicherer Umgang mit Elektroanlagen, Maschinen und Geräten

 

Einbruchschutz

Einbruchschutz, Schliesssysteme für Türen und Fenster, Alarmsysteme, rechtliche Aspekte

 

Brandschutz

Brandverhütung, Entstehung von Feuer, das Feuerdreieck, Brandbekämpfung, Eigenschaften und Anwendung der verschiedenen Löschgeräte und Löschmittel

 

Entsorgung/Recycling

die Wege der Abfallbewirtschaftung, umweltgerechte Trennung, Entsorgung und Recycling

 

Schriftliche Prüfung

Schriftliche Prüfung mit anschliessender Besprechung

 

Methode

Nebst theoretischen Kenntnissen sind praktische Arbeiten ein Teil des Kurses. Das Modul wird mit einer schriftlichen Prüfung abgeschlossen. Die Teilnehmenden erhalten für jedes Modul eine Bestätigung und beim Abschluss aller vier Module ein Zertifikat.